Afrobiz   (afrobeatClub)

 

bisher im wunderbaren SWANE-Café, ab jetzt neu regelmäßig in der Börse.

 

Eine temperamentvolle Mischung aus afrikanischen Rhythmen und elektronischer Musik bringt den Boden zum Beben.
Handverlesene DJs präsentieren Euch die frischen elektronischen Sounds aus den Metropolen Afrikas und Lateinamerikas.

 

 

Eine erfolgreiche Integrationspolitik kann nur gelingen, wenn verschiedene Kulturen zusammen kommen. Beim AfroBeatClub handelt es sich um eine multikulturelle Tanzveranstaltung mit verschiedenen flankierenden Aktionen.

 

Migranten aus Afrika vermissen die Kunst und Kultur aus ihrer Heimat.  Durch den AfroBeatClub, ergänzt mit einer kulinarischen Reise durch die schmackhaftesten Spezialitäten der Afro-Kulturen, kann eine informelle Form dieser Integration gefördert werden, bei der menschliche Kontakte zwischen der Mehrheitsgesellschaft und Migranten geknüpft werden.

 

Die Gäste haben die Möglichkeit verschiedene Spezialitäten aus deren Ländern zu probieren und kommen dadurch mit Afrikanern ins Gespräch. Gleichzeitig soll vermittelt werden, dass Afrika nicht nur ein Kontinent der Probleme und des Chaos ist, sondern auch ein modernes, lebendiges und dynamisches Afrika existiert, jenseits des herkömmlichen Afrikabildes von hungernden Kindern oder bedrohlichen afrikanischen Migranten. Junge Musiker aus afrikanischen Ländern erhalten die Möglichkeit zu Live-Auftritten und stellen die aktuelle moderne Musikszene ihrer Heimatländer vor. Sie stehen anschließend den Besuchern für Gespräche und Diskussionen zur Verfügung.